Führerscheinübersetzung: Warum es sich lohnt?

Wenn Sie Ihren ausländischen Führerschein in Deutschland oder Ihren deutschen Führerschein im Ausland nutzen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Sie besorgen sich einen internationalen Führerschein oder

b) Sie besorgen sich eine beglaubigte Übersetzung Ihres ausländischen Führerscheins.

In der Regel dürfen Sie mit einem ausländischen Führerschein bis zu sechs Monate nach Ihrer Einreise in Deutschland fahren. Ist der Führerschein in einer fremden Sprache abgefasst, benötigen Sie eine beglaubigte Übersetzung, die Sie bei einer Kontrolle vorzeigen müssen. 

 

Wenn Sie sich jedoch dauerhaft, also länger als ein halbes Jahr in Deutschland aufhalten und hier einen festen Wohnsitz haben, dürfen Sie mit dem ausländischen Führerschein nicht ohne Weiteres fahren. In diesem Fall müssen Sie  Ihren ausländischen Führerschein umschreiben lassen. Das heißt, Sie geben den ausländischen Führerschein ab und bekommen von der Führerscheinstelle im Gegenzug einen deutschen Führerschein ausgestellt. Die Voraussetzungen sind von Land zu Land unterschiedlich und werden auch von den verschiedenen Führerscheinstellen in Deutschland unterschiedlich festgelegt.

Wie Sie Ihren ausländischen Führerschein umschreiben lassen können, erfahren Sie bei der zuständigen Führerscheinstelle an Ihrem Wohnort.

Die Übersetzung muss zwingend von einem zugelassenen Übersetzer in Form einer "beglaubigten Übersetzung" erstellt werden. Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass die Übersetzung von den Behörden nicht anerkannt wird.

Sie können eine beglaubigte Übersetzung Ihres Führerscheins bequem über unseren Online-Shop bestellen. Die fertige Übersetzung geht Ihnen in ein paar Tagen auf dem Postweg an die gewünschte Adresse in Deutschland zu. Es genügt uns, wenn Sie uns den Führerschein eingescannt hochladen oder nach Abschluss der Bestellung per E-Mail zuschicken.

Achtung: Für eine Umschreibung oder Anrechnung muss das Original bei den Behörden vorgelegt werden. Sofern Sie mit Ihrem ausländischen Führerschein in Deutschland fahren dürfen, müssen Sie neben der beglaubigten Übersetzung den Führerschein im Original mitführen.

Weitere Vorteile einer Führerscheinübersetzung:

1) Durch die Vorlage einer beglaubigten Übersetzung können Ihnen, sofern Sie einen deutschen Führerschein machen, bei der Vorlage eines ausländischen Führerscheins viele Fahrstunden entlassen werden.

2) Durch den Nachweis, dass Sie bereits einen ausländischen Führerschein besessen haben, entfällt oft die Probezeit von zwei Jahren.

3) Durch das Einreichen eines ausländischen Führerscheins und einer beglaubigten Übersetzung erhalten Sie bei der Autoversicherung fast immer einen günstigeren Tarif. Sollte Ihnen Ihre Versicherungsgesellschaft dies nicht anbieten, fragen Sie dringend bei einer anderen Versicherung nach.

 

Beglaubigte Führerschein-Übersetzung jetzt online bestellen

 

Weitere Informationen zum Thema Anwendung von ausländischen Führerscheinen in der Bundesrepublik Deutschland finden Sie im Merkblatt des Ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Mehr

Erfahrungen & Bewertungen zu ReSartus Sprachendienst