Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Beglaubigte Übersetzung zur Vorlage bei Behörden

Apostille (Echtheitsnachweis) - Haager Übereinkommen

Apostille (Echtheitsnachweis) - Haager Übereinkommen

Normaler Preis €45,00 EUR
Normaler Preis Aktueller Preis €45,00 EUR
Preis reduziert Nicht möglich
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Unter eine Überbeglaubigung bzw. Apostille ist eine im internationalen Urkundenverkehr gebräuchliche Beglaubigungsform zu vestehen. Sie wird im Rechtsverkehr zwischen jenen Staaten verwendet, die Mitglieder des Haager Übereinkommens Nummer 12 zur Befreiung öffentlicher Urkunden von diplomatischer Beglaubigung oder Legalisation sind.

Deutschland ist Mitglied, Ägypten, Indien oder Saudi-Arabien zum Beispiel nicht.
Im Zusammenhang mit dem Handelsregister zum Beispiel ist darunter ein amtlich beglaubigter Handelsregisterauszug zu verstehen, welcher mit diesem Echtheitsnachweis für die Verwendung im Ausland versehen wird.

Es gibt dabei 2 Formen: Apostille und Legalisation. Eine Apostille kommt dann zum Einsatz, wenn das Zielland dem o.g. Abkommen beigetreten ist.

Wenn dies nicht der Fall ist, dann ist seitens des Landgerichtes keine Apostille möglich, nur eine Überbeglaubigung, die dann noch von einer dritten Stelle überbeglaubigt werde muss, nämlich von der konsularischen Vertretung hier in Deutschland. Die Überbeglaubigung bei der konsularischen Vertretung nennt man dann eine Legalisation.

Damit kann beispielsweise ein deutscher Handelsregisterauszug dann im Ausland verwendet werden.

Die Erstellung einer Apostille oder Überbeglaubigung kann eine Bearbeitungszeit von ca. 7 Werktagen in Anspruch nehmen, dann kommt noch die Legalisation durch die jeweilige Vertretung des ausländischen Staates hinzu. Das sollten Sie unbedingt bei Ihrer Zeitplanung berücksichtigen.

Ob Sie eine Apostille oder Überbeglaubigung benötigen, teilen wir Ihnen nach Auftragserteilung umgehend mit.

Um vermeidbare zusätzliche Kosten zu sparen, empfehlen wir dringend bei Verwendung von Urkunden im Ausland die Apostille oder die Überbeglaubigung (Echtheitsnachweis) zusammen mit der Übersetzung zu beauftragen, da die Apostille bzw. Überbeglaubigung (Echtheitsnachweis) ebenfalls in die fremde Sprache übersetzt werden müssen. Andernfalls können zusätzliche Kosten entstehen.

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Überbeglaubigung der Richtigkeit des Übersetzerstempels über das jeweilige Produkt separat gebucht werden muss und nicht Bestandteil dieses Artikels ist. 

Preis pro Urkunde

Vollständige Details anzeigen

Häfig gestellte Fragen

Wird die Übersetzung beglaubigt?

Ja! Sie erhalten eine beglaubigte Übersetzung von einem gerichtlich zugelassenen Übersetzer in Deutschland zur Vorlage bei staatlichen Stellen und Behörden.

Wie bekomme ich meine beglaubigte Übersetzung?

Wenn Sie Übersetzungen in Auftrag geben, werden Ihnen die fertigen Übersetzungen per Post an die gewünschte Adresse in Deutschland zugeschickt. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Umfang Ihres Übersetzungsauftrags voraussichtlich 7 Werktage (zzgl. Versand). Bei größeren Übersetzungsaufträgen kann die Bearbeitungszeit variieren, sofern nicht anders vereinbart.

Wer erstellt staatlich anerkannte beglaubigte Übersetzungen?

Beglaubigte Übersetzungen werden von Übersetzern erstellt, die durch ein Gericht in Deutschland dazu ermächtigt worden sind. Die Ermächtigung bezieht sich gemäß § 142 Abs. 2 Satz 2 ZPO auf die Bescheinigung, dass eine Übersetzung richtig und vollständig ist. Solche Übersetzungen werden in der Regel in Anlehnung an § 189 GVG durch alle Behörden in Deutschland akzeptiert.

Wir erstellen staatlich anerkannte und beglaubigte Übersetzungen zur Vorlage bei Behörden für alle Sprachen. Sprechen Sie uns an. 

Sind meine Übersetzungen aus Deutschland im Ausland anerkannt?

In Deutschland ausgestellte beglaubigte Übersetzungen zur Verwendung im Ausland müssen durch das Oberlandesgericht vor- und überbeglaubigt werden und oft von ausländischen Konsulaten und Botschaften legalisiert werden, bevor diese im Ausland gültig sind. Manche Konsulate und Botschaften akzeptieren nur eigene, durch das jeweilige Konsulat oder Botschaft akkreditierte Übersetzer.

Wenn Sie vorhaben, Übersetzungen im Ausland zu verwenden, empfiehlt es sich, vorher Kontakt mit der empfangenden Stelle aufzunehmen und die Voraussetzungen für die Anerkennung  der Übersetzung aus Deutschland dort abzuklären. 

Sind meine Übersetzungen aus dem Ausland in Deutschland anerkannt?

Übersetzungen, die im Ausland angefertigt worden sind, werden in den meisten Fällen von deutschen Behörden nicht akzeptiert. Hier heißt es regelmäßig, dass die Übersetzungen von einem in Deutschland beeideten Übersetzer angefertigt sein müssen.

Wir erstellen staatlich anerkannte und beglaubigte Übersetzungen zur Vorlage bei Behörden für alle Sprachen. Sprechen Sie uns an. 

Entspannt zurücklehnen!

Ihre Übersetzung liegt in guten Händen.

  • Bearbeitungszeit

    Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Umfang Ihres Übersetzungsauftrags voraussichtlich 7 Werktage (zzgl. Versand). Bei größeren Übersetzungsaufträgen kann die Bearbeitungszeit variieren, sofern nicht anders vereinbart.

  • Beglaubigung und Versand

    Sie erhalten eine mit Stempel und Unterschrift beglaubigte Urkundenübersetzung durch einen in Deutschland beeidigten Übersetzer zur Vorlage bei Behörden. Die Übersetzung wird im Original per Post zugeschickt.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.